Signature Products Logo
de
enes
testalize-me-SVmaaACzcJ8-unsplash.jpg

Cannabinoid Analysen

Eine Cannabinoid-Analyse dient zur Bestimmung des Gehalts an Cannabinoiden (CBD, CBG, THC usw.) in dem zu prüfenden Produkt.

Einleitung

Was ist eine Cannabinoid-Analyse?

Eine Cannabinoid-Analyse dient der Bestimmung der einzelnen Gehalte an Cannabinoiden (u.a. CBD, CBG, CBN und THC) im zu prüfenden Produkt. Insbesondere die Prüfung des Gehalts an Tetrahydrocannabinol (THC) ist von größter Bedeutung, da dieser in vielen europäischen Ländern gesetzlich auf maximal 0,3% begrenzt ist. Daher ist es wichtig, dass die Cannabinoide der Hanfprodukte, insbesondere THC, gewissenhaft analysiert werden und innerhalb der gesetzlichen Grenzwerte bleiben. Auch die Analyse von Cannabidiol (CBD) ist für viele Kunden besonders wichtig. Gerade bei CBD-Ölen spielt die enthaltene Menge eine wichtige Rolle, denn mit ihr wird das Produkt beworben, und die Verbraucher erwarten, dass Werbung und Produkt übereinstimmen.

Prozess

Wie funktioniert eine Cannabinoid-Analyse?

Es gibt verschiedene Methoden, um die Menge und Qualität der Cannabinoide in der Hanfpflanze zu bestimmen. Für die Analyse der Menge wird sehr häufig die Gaschromatographie (GC) verwendet. Der Begriff Chromatographie beschreibt den Prozess der Auftrennung eines Stoffgemisches durch unterschiedliche Verteilung seiner einzelnen Bestandteile zwischen einer stationären und einer mobilen Phase. Diese Art der Analyse ist in der Regel in weniger als 10 Minuten und bei bis zu 300°C abgeschlossen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die eindimensionale Gaschromatographie (GC) keine ausreichende Auflösung für die Analyse komplexer Cannabinoidgemische bietet. Die zweidimensionale Gaschromatographie (GC x GC) hat sich im Vergleich als vorteilhafter erwiesen, da sie mehr Probenbestandteile aufdeckt. Darüber hinaus bietet die GC x GC eine Präferenz, die die Identifizierung von Analysen erheblich erleichtert.

Eine weitere Analysemethode ist der Einsatz der Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC). Da die HPLC bei viel niedrigeren Temperaturen arbeitet, kann sie THC und THCA als einzelne Peaks nachweisen. Die hohe Temperatur in der GC führt zur Decarboxylierung der Säureformen der Cannabinoide und weist daher nur die freie Form nach. In der Regel dauert es etwas länger, eine Potenzanalyse mit HPLC durchzuführen.

Gas Chromatography
Haben Sie Fragen oder möchten Sie mit uns zusammenarbeiten? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser freundliches Team hilft Ihnen immer gerne weiter!
Signature Products Icon
Wir entwickeln den Hanf-Markt von morgen
Besuchen

Signature Products GmbH
Klumpensee 2
75177 Pforzheim
Deutschland

eiha-logo.png
Europäischer Nutzhanf Verband
bvcw-logo.png
Branchenverband Cannabiswirtschaft
balpro.png
Verband für Alternative Proteinquellen
uni-hohenheim.png
Universität Hohenheim
uni-bonn.png
Universität Bonn
hspf.png
Hochschule Pforzheim
cityu.png
City University of Hong Kong
german_accelerator.png
German Accelerator
eu_bio.png
DE-ÖKO-022
© 2022 Signature Products GmbH. Alle Rechte vorbehalten.